FDP Rats - Fraktion Anträge - FDP Ortsverband Radevormwald

FDP Rats - Fraktion Anträge

Förderprogramm Schule 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezüglich des Förderprogrammes des Landes NRW möchten wir Sie bitten, in der

nächsten Sitzung aufzulisten, welche Maßnahmen mit diesem Förderprogramm in

Radevormwald umgesetzt werden können. Zur besseren Projektplanung sollte 2017

und 2018 vorgeplant werden.

Begründung:

Dieses Förderprogramm wird zu 100% von der KFW und Landesregierung getragen. Radevormwald stehen pro Jahr (2017-2020) 294.366 € zu, die grundsätzlich für alle Investitionen sowie Sanierungs- und Modernisierungsaufwendungen auf kommunalen Schulgeländen und den räumlich dazugehörigen Schulsportanlagen in Nordrhein-Westfalen finanziert werden. Ziel ist auch die Förderung von Investitionen in die digitale Infrastruktur sowie die Ausstattung der Schulen (einschließlich der Anschaffung von Einrichtungsgegenständen).

Annette Pizzato
Fraktionsvorsitzende der FDP Radevormwald

Anfrage an die Verwaltung und Schulausschussvorsitzenden

Sehr geehrte Damen und Herren,

da unsere Sitzungen immer in den Schulen der Stadt Radevormwald stattfinden, möchten wir Sie bitten, die Sitzung am 06.03.2017, in der Förderschule Nordkreis (Erich-Kästner-Schule) in Hückeswagen, stattfinden zu lassen.
Gerne möchten wir auch eine Begehung dieser Schule anregen.

Des weiteren möchten wir Sie bitten, in der nächsten Sitzung, uns die Entwicklung der Schülerzahlen der Förderschule hier in Radevormwald darzulegen. Diese Statistik soll auch Auskunft darüber geben, wie viele Schüler in der Regelschule integriert worden sind.

Mit freundlichem Gruß
Annette Pizzato
Fraktionsvorsitzende der FDP Radevormwald

Antrag an die Verwaltung

Antrag an die Verwaltung
Betreuungssituation Lindenbaum-Schule Radevormwald

Sehr geehrter Herr Mans,
Sehr geehrte Damen und Herren,

für o.g. Situation ist es erforderlich, schnell eine Lösung zu finden.

Wir, die FDP-Fraktion, möchten Sie auffordern, eine positive Lösung mit dem RTV herbeizuführen und die Betreuung in den eigenen Räumlichkeiten an der Bredderstrasse, durchzuführen.

Begründung:

In Bezug auf die Haushaltslage der Stadt Radevormwald, muss eine kostensparende Lösung herbeigeführt werden.
Es muss schnell gehandelt werden und diese Räume sind bereits vorhanden und im städtischen Eigentum.
Ein zusätzlicher Ausbau des Dachgeschosses ist utopisch-der Kosten wegen.
Container anzumieten würde unseren Haushalt zusätzlich, mit ca. 50.000 €, belasten.

Mit freundlichem Gruß
Annette Pizzato
Fraktionsvorsitzende der FDP Radevormwald